Vogelfütterung im Winter- so machen Sie es richtig!

 

 

 

Hygiene


Da die Futterplätze von vielen Vögeln besucht werden, ist die Übertragung von Krankheiten wie der Salmonellose möglich. Reinigen Sie deshalb die Futterstellen regelmäßig und entfernen Sie Futterreste, die vom Regen aufgeweicht worden sind.

 

 

 

 

 

 Zeitpunkt

 

 Füttern Sie erst bei beginnendem Schneefall oder Dauerfrost. Vogelhäuser müssen nicht  schon vor Notzeiten gefüllt sein, damit die Vögel sie finden. Da die Tiere auch in der Natur  täglich neue Futterquellen auftun müssen, sind sie auf das Suchen eingestellt.

 

 

 

 

 

 

 

Sicherheit

 

Die Dächer der Vogelhäuser sollten so gebaut sein, dass sie Schnee abhalten und das Futter trocken bleibt. Drahtkrampen verhindern, dass Katzen zu den Plätzen hochklettern können.
 

 

 

 

Futter


 Verwenden Sie weder Brot noch andere Speisereste. Die meisten heimischen Vögel  bevorzugen Fettfutter;  Streufutter und Meisenknödel ergänzen das  Nahrungsangebot. Als Futterkette hat die Fütterung noch einen  dekorativen  Aspekt.

 

 

Nach oben